Home Button (Hauptnavigation)Haupt Navigation´s ButtonHaupt Navigation´s ButtonHaupt Navigation´s ButtonHaupt Navigation´s ButtonHaupt Navigation´s ButtonHaupt Navigations Button Tressa´s HexenschuleHaupt Navigation´s Button
 Sie befinden sich: www.hexenschule.net > Hexen > Hexen  
Hexen
In diesem Abschnitt geht es um  grundlegende Dinge, wie „Was bedeutet es, eine Hexe zu sein?“, „Wie leben Hexen in unserer modernen Welt eigentlich?“, „Womit beschäftigen wir uns in unserer magischen Arbeit?“, „Was sind Junghexen?“ und vieles mehr.

  • Hexen
  • Häufige Fragen
  • Regeln & Gefahren
  • Junghexe

  • Magie
  • Womit beschäftigen sich Hexen?
  • Hexenwerkzeuge

  • Meinung in heutiger Gesellschaft
  • Hexen

    Im Mittelalter begann die Kirche ein falsches Bild von Hexen zu verbreiten, weil sie in den weisen Frauen und Männern, deren Macht und ihrem Wissen, Konkurrenten sahen. So kam es, dass viele Menschen sich heute unter Hexen Personen mit sah Hüten, einer Warze auf der Nase, und langen roten Haaren vorstellen (nicht zu vergessen der Hexenbuckel).

    Es gibt zahlreiche Leute die denken, Hexen gibt es nur im Fernsehen. Weit gefehlt. Hexen sind ganz normale Menschen die (meist) normale Berufe ausüben (Lehrer, Fachinformatiker, Manager, Hausfrau ...). Jeder kann also eine Hexe sein oder werden.

    Auf der anderen Seite haben wir einige junge Leute die wissen das Hexen wirklich existieren, jedoch dazu neigen das was im Fernsehen über uns Hexen gezeigt wird für bare Münze zu nehmen. Sie glauben, dass es doch wirklich cool ist Fähigkeiten zu haben, wie zum Bespiel die Zeit anzuhalten, oder auf deinem Besen durch die Lüfte zu fliegen. Die hier beschriebenen Jugendlichen werden von den außergewöhnlichen Fähigkeiten angezogen, die sie dank dem Fernsehen, mit dem Hexendasein verbinden. Doch auch dieses Bild trifft nicht auf uns reale Hexen zu.

    Fassen wir also nocheinmal zusammen, wir sind keine alten buckligen Zauberwesen mit Warze auf der Nase. Und wir sind aber auch keine super hübschen jungen Frauen mit sagenhaften Fähigkeiten, die auch gerne mal die Physik außerkraft setzen. Nun was sind wir dann?

    In erster Linie sind wir naturverbundene Menschen, die mit Magie arbeiten.
    Viele folgen auch den unterschiedlichen Naturreligiösen- Pfaden und glauben an Götter und andere Wesen.

    Das (deutsche) Wort Hexe entstand im 18 Jahrhundert aus dem Wort „Hagazussa“ welches „die auf dem Zaun (zwischen den Welten - dieser und der Anderswelt) sitzende bzw. reitende“ bedeutet. Laut Schamanismus vermittelten Hexen zwischen der offensichtlichen und der Anderswelt.

    Hexen wissen, wie sie die Naturkräfte einsetzen können, ohne der Natur zu schaden, sie kennen sich mit Mondphasen, Kräutern, Edelsteinen u.v.m. aus. Sie wissen z.B. wie sie mit Hilfe der Natur (kleine) Krankheiten heilen können.

    Es existieren verschiedene Gruppen von Hexen, die alle nach ähnlichen Regeln arbeiten, aber trotzdem unterschiedlichen Religionen angehören. Die am bekannteste Religion unter Hexen ist Wicca.

    Die 3 wichtigsten Regeln lauten:
    Tu was du willst, und schade niemanden.
    Alles was du aussendest, kehrt dreifach zu dir zurück.
    Jeder Zauber hat eine Wirkung.

    Von den meisten Hexen wissen trotzdem nur die engsten Freunde und Familienmitglieder, denn auch heute noch müssen Hexen unter den Vorurteilen, welche die Kirche vor langer Zeit in die Welt setzte, leiden.