Erden und Zentrieren

Erden und Zentrieren sind zwei elementare Techniken, die vielen Ritualen und Trancereisen vorausgehen. Das Erden stellt einen Kanal zwischen den Energien des Himmels und der Erde her und dient als eine Art „Blitzableiter“, der überschüssige Energie abfließen lässt. Das Erden verbindet außerdem mit der Erde und hilft uns so, den Unwettern des Lebens zu trotzen, Energie zu schöpfen und ruhig zu werden.

Beim Zentrieren geht es darum, seine eigene Mitte zu finden und ganz in sich selbst zu ruhen, um im Ritual voll präsent zu sein. Man lässt Alltagsgedanken, Sorgen und starke Gefühle wie Wut oder Freude hinter sich und begibt sich in einen ausgeglichenen Zustand, aus dem heraus alles möglich ist.

So erdest und zentrierst Du dich:

Achte auf deinen Atem. Wenn es Dir hilft, reguliere und zähle Deine Atemzüge.

  • Entspanne Dich, werde ruhig und schenke den Energien in Deinem Körper und um Dich herum deine volle Aufmerksamkeit. Öffne Dich für die feinstoffliche Wahrnehmung.
  • Visualisiere nun, wie du Dich mit der Erde verbindest. Das kann auf viele Weisen geschehen: Du kannst Dir Wurzeln wachsen lassen wie ein Baum, oder Du stellst Dir vor, wie Du zum Kern der Erde wanderst. Du kannst Dir auch vorstellen, wie eine Lichtkugel über Deinem Kopf schwebt, die ihre Energien durch Deinen Körper bis zu Deinen Füßen und dann in die Erde schickt. Ziel ist es, die Energie der Erde zu spüren und eine Verbindung herzustellen. , die weißes Licht abgibt.
  • Visualisiere nun, wie du dich mit dem Himmel verbindest. Du kannst dir vorstellen, wie dir eine Baumkrone wächst, die bis zu den Wolken und den Sternen reicht, oder Du fliegst wie ein Vogel durch die Luft. Ebenso kannst Du Dir vorstellen, wie die Energie der Erde zurück durch Deinen Körper in die Lichtkugel fließt.
  • Wenn Du den Kanal zwischen beiden Energien hergestellt hast, konzentriere Dich auf Deine Mitte und rufe die Energien dorthin. Werde Dir Deiner Mitte bewusst und zentriere die Energie in Deiner Körpermitte (Solarplexus-Chakra). Wenn Du Dich in Deiner Mitte angekommen fühlst, rufe Deine Wurzeln und Deine Krone zurück. Du bist nun bereit für jede Art von Ritual, Trancereise oder magische Arbeit.
  • Wenn du fertig bist mit Deinem Ritual, Deiner Trancereise oder Deiner magischen Arbeit, kannst Du die überschüssige Energie zurück in die Erde fließen lassen. Behältst Du zu viel Energie in Dir, kann das dazu führen, dass Du unruhig, zappelig oder überdreht wirst.