Jahreskreisfeste

Die 8 Jahreskreisfeste, auch Sabbate genannt, sind die wichtigsten Feste in unserem alljährlichen Kalender. Sie zeigen uns den Zyklus des Lebens und erleichtern es uns, mit der Natur in Verbindung zu treten und bieten eine gute Möglichkeit, Gleichgesinnte zu treffen und Informationen auszutauschen.

Was bedeuten die Jahreskreisfeste für uns Hexen?
Hexen leben mit der Natur, daher feiern wir bestimmte Feste im Jahreszyklus. Wir treffen uns mit anderen Hexen, tauschen Informationen aus und halten Rituale ab. Wobei anzumerken ist, dass das Leben mit der Natur und bewusstes Leben im Jahreszyklus wichtiger ist, als das strikte Einhalten eines vorgegebenen Ritualplans. Es bringt nichts, die Rituale zu “spielen”. Das ist nicht der Sinn der Sache und wird auch kaum etwas bringen. Stattdessen sollten wir die Rituale zu den Jahreskreisfesten mit Sinn erfüllen.

So erleben wir jedes Jahr das Vergehen der Natur – das Prinzip des Absterbens von Altem und das Entstehen von Neuem – auch in uns selbst. Das Verstehen dieses Zykluses kann tief greifende Wirkung auf uns selbst haben. Es ist auch die Zeit, über das Leben nach zu denken und sich Gedanken darüber zu machen, was wir verändern wollen bzw. sollten um ganzheitlicher, freier und besser leben zu können.

Wie feiern wir die Jahresfeste? Wir schmücken unseren Altar passend, nach der draußen herrschenden Jahreszeit. Wir treffen uns mit anderen Hexen und feiern gemeinsam die Feste (mit ihren jeweiligen Bedeutungen). Hin und wieder werden Wünsche geäußert und Schutzamulette hergestellt usw. In der dunklen Zeit des Jahres wird viel geräuchert. Wir nutzen die Rituale, um uns von Altem zu verabschieden und Neues einzuladen. Wir essen gemeinsam, reden über unsere Arbeit und feiern zusammen.