Rituale

Was sind Rituale und wie funktionieren sie?

Überall auf der Welt werden magische & nichtmagische Rituale praktiziert. Ein Ritual ist eine immer wiederkehrende Handlung, eine Aneinanderreihung von Ereignissen, zu einem bestimmten Zweck. Sie sind überall, man muss sie nur wahrnehmen z.B.: Jugendweihe, Hochzeit, Beerdigung, morgentliches Zähneputzen etc.

Ein Ritual ist eine materielle Handlung, welche symbolisch zeigt, was sich auf der feinstofflichen (die unsichtbare energetische Welt hinter den Dingen) Ebene verändert. Rituale dienen immer einem bestimmten Zweck. Jedoch muss man mit einem Ritual nicht jedes Mal ein magisches Ziel verfolgen wollen. Beispiele für Rituale, die nicht zwingend den Zweck haben, Magie auszuüben sind z.B. die Jahreskreisfeste oder die Initiation von Hexen.
In Ritualen ist die Sinnbildung von großer Bedeutung - was versuchen wir mit unserem Ritual zu verändern? Während eines Rituals wird die Veränderung im Kleinen vollzogen, die sich im Großen später zeigen und manifestieren soll.

Rituale sind einer von mehreren Wegen, Magie anzuwenden. Magische Werkzeuge in Ritualen dienen nur als Hilfsmittel und sogar das Ritual selbst ist lediglich ein Mittel zum Zweck. Das magische Ziel von Ritualen ist es, uns zu befähigen, durch geistige Kräfte eine Veränderung der Realität zu bewirken. Das gesamte Ritual dient nur zur Einstimmung (Konzentration stärken), Fokussierung und Visualisierung durch den eigenen Geist. Der eigentliche magische Akt geschieht im Inneren der das Ritual durchführenden Person. Die aus einem Ritual resultierenden Effekte können magischer, energetischer oder spirituell-gedanklicher Art sein.

Das Ritual bewirkt nicht die Magie. Die eigentliche Magie geschieht in uns selbst. Nur wer für die im Ritual angewandten Metaphern offen ist und sie in sein Unterbewusstsein hinein lässt, kann die Magie wirken. Alle während des Rituals vorgenommenen Handlungen (Düfte, Symbole, Einsatz von Hexenwerkzeugen ...) dienen ausschließlich dem Zweck, die Sinne des Ritualausführenden anzuregen und auf dessen Unterbewusstsein einzuwirken, sodass ein veränderter Bewusstseinszustand erreicht wird, welcher uns zu unserer eigentlichen magischen Arbeit befähigt. Das ist ein Zustand, indem wir Energie erfassen und auf ein Ziel lenken können.

Noch zwei Dinge zum Abschluss:
1. Ruhe ist die wichtigste Voraussetzung, damit wir uns auf das Ritual einlassen können. Stellt daher stets sicher, dass ihr während euerer magischen Arbeit nicht gestört werdet.
2. Verstrickt euch nicht im Netz irgendwelcher ritueller Regeln. Die im Laufe des Rituals angewandten Symboliken und Assoziationen sollen euch helfen und nicht euch wie Stolpersteine im Weg liegen.